You are currently viewing 3. Spezielles Karatetraining für DAN-Träger

3. Spezielles Karatetraining für DAN-Träger

Am 25.04.2012 führte das Karate-Dojo der Karateabteilung des ASV Lorch ein weiteres spezielles Karatetraining für DAN-Träger durch. Am Training nahmen benachbarte Dojo aus dem Ostalb- und Rems-Murr-Kreis teil und trainierten unter der Leitung von Michael Niersberger.

Das spezielle Karatetraining wird regelmäßig fortgeführt und soll aus den Bereichen Kata und Kumite seine Inhalte beziehen. Das aktuell durchgeführte Training beinhaltete das Thema:

„Renzoku waza“ (z.B. Kata-Elemente in Kumite-Übungen = Kombinationen)

Zu den Kombinationen (Renzoku waza), gibt es zahllose mögliche Abläufe für zusammengestellte Bewegungen. Die Kihon furi (Grundformen) unentwegt zu üben, ergibt die Entwicklung von

    • Gleichgewicht
    • Timing
    • Schnelligkeit
    • Kraft und die Fähigkeit, synchron zu handeln.

Beim Training wurden Teile aus den Katas Heian Nidan (Friede 2. Stufe) und Bassai Dai (Erstürme die Festung) eingesetzt. Es muss dabei jedoch jede Technik mit Kime (Energieübertragung) begleitet werden. Das stabilisiert den Körper, bevor zur nächsten Technik übergegangen wird. Die Stellungen können variieren. Die Techniken können beispielsweise auf einer gedachten Linie vor- und zurückgegangen ausgeführt werden.

Konzentriert sind die Schläge und Stöße aus dem Tanden (Unterbauch) heraus auszuführen. Die fortgeschrittenen Versionen zeichnen sich durch freie, spontane und flexible Techniken aus.

Abschließend wurde die Kata Meikyo (klarer Spiegel) mit Bunkai-Elemente (Anwendung je nach Auslegung) schweißtreibend geübt. Dies fordert hohe Konzentration und Beherrschung der jeweiligen Technikelementen.

Das Training begeisterte alle Teilnehmer und sie gingen zufrieden nach Hause.